Aristoteles über Getrenntheit und Ursächlichkeit: Der by Johannes Hübner

By Johannes Hübner

Im Zentrum von Aristoteles' Kritik an Platon steht der Vorwurf, Platon habe die Ideen zu selbständigen Entitäten erklärt, die von den wahrnehmbaren Dingen getrennt existierten, statt ihnen immanent zu sein. Folgerichtig zeichnen sich die aristotelischen Nachfolger der platonischen Ideen, die Formen, durch Immanenz aus. Aristoteles selbst spricht den Formen jedoch zugleich Getrenntheit zu.

Wie ist das zu verstehen? Wie können immanente Formen getrennt sein? Die Frage betrifft den ontologischen prestige der Formen bei Aristoteles und damit den Kern seiner Ontologie: Wenn die Formen lediglich in einem abgeschwächten Sinn getrennt sind, verliert Aristoteles die Rechtfertigung dafür, sie als primäre Substanzen, als das eigentlich Wirkliche anzusehen; wenn sie dagegen in einem starken Sinn getrennt sind, droht er, in Platonismus zurückzufallen.

In dieser Arbeit wird argumentiert, daß Aristoteles erfolgreich einen genuinen Mittelweg einschlägt: In seiner Theorie können unter den Formen allein die des Lebendigen Getrenntheit beanspruchen, und zwar deshalb, so die those, weil sie ursächlich für ihre eigene Aufrechterhaltung durch Ernährung und Reproduktion sind. Die those wird, in stetiger Auseinandersetzung mit der Forschung, aus sorgfältigen Textanalysen insbesondere zu den zentralen Büchern der Metaphysik gewonnen. Eine Deutung dessen, wie Aristoteles 'getrennt' in Bezug auf die konkreten Dinge versteht, und eine Darstellung seiner Auseinandersetzung mit Platon bereiten die Klärung der Frage vor, used to be 'getrennt' in Bezug auf die Formen heißt. Die Antwort erfolgt, indem das aristotelische Konzept der lebendigen shape als einer immanenten Ursache genau expliziert wird. Schließlich wird gezeigt, daß dieses Konzept Aristoteles' Behauptung rechtfertigt, die shape erfülle seine strikten Bedingungen für Definierbarkeit.

Show description

Read or Download Aristoteles über Getrenntheit und Ursächlichkeit: Der Begriff des eidos choriston (Paradeigmata 20) (German Edition) PDF

Similar history & surveys on philosophy books

Looking at Animals in Human History

From the 1st cave work to Britta Jaschinski's provocative animal images, it sort of feels we now have been describing and portraying animals, in a few shape or one other, for so long as we have now been human. This ebook offers a wide old review of our representations of animals, from prehistory to postmodernity, and the way these representations have altered with altering social stipulations.

Beyond Calvin: The Intellectual, Political and Cultural World of Europe's Reformed Churches, c. 1540-1620 (European History in Perspective)

A world group of Reformed church buildings emerged through the 16th century. even supposing makes an attempt have been made by means of Calvinists to arrive contract over key ideals, and to set up uniformity in styles of worship and church govt, there have been carrying on with divisions over a few principles and modifications among neighborhood practices of ethical self-discipline and spiritual lifestyles.

Il Mediterraneo nell'età delle rivoluzioni 1789-1849 (Italian Edition)

Il principale filo conduttore del libro è l'influenza che il mare e le marine hanno avuto sulla storia del mediterraneo dalla nascita della Rivoluzione Francese, origine e causa di buona parte di quanto descritto, fino ai drammatici avvenimenti italiani del biennio 1848-1849. Sono analizzati i rivolgimenti che nel giro di pochi decenni, hanno cambiato il mondo occidentale in modo così profondo che le loro conseguenze si fanno sentire ancora oggi.

Jean Baudrillard: The Defence of the Real (Core Cultural Theorists series)

This booklet is going past Baudrillard's writings on shopper gadgets, the Gulf battle and the US, to spot the elemental common sense that underpins his writings. It does this via a sequence of shut readings of his major texts, paying specific awareness to the shape and inner coherence of his arguments.

Additional info for Aristoteles über Getrenntheit und Ursächlichkeit: Der Begriff des eidos choriston (Paradeigmata 20) (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 46 votes